Aktuelles

Es gibt eine Bauvoranfrage für das Grundstück mit der neu zu vergebenden Nummer "Am Kabutzenhof 30a". Details siehe Bürgerinformationssystem der Hansestadt. Geplant ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage mit Baustart in 2014.
----
Zur Entwicklung und Bedeutung der Bezeichnung 'Am Kabutzenhof'
In 'Rostocks Straßennamen von A -- Z' von 1981 finden wir unter 'Am Kabutzenhof':
Diese Bezeichnung erhielt 1901 (genauer am 19.04.1901) die 'vierte Querstraße
des heiligen Geistfeldes
', damals ein Neubaugebiet (im vierten
Rostocker Stadtteil Kröpeliner-Tor-Vorstadt). Der Name bezieht sich auf den
'Kabbusenhof' (1604), ein bäuerliches Anwesen, das am Unterlauf des
Klostermühlenbaches am Westende des Patriotischen Weges lag.
Das Gehöft wird noch um 1885 als 'Caputzenhof' mit einem Arbeitsmann als
Bewohner im Adressbuch geführt. Kabus, Kabutz (lat. caput -- Kopf) bedeutet im
Mecklenburgischen Kohl. Der Kabussenbuwer ist also ein Kohlbauer.
Link für weitere Informationen.
----
In 2010/2011 fanden Baumaßnahmen in der Doberaner Straße (Kabutzenhof bis Werftdreieck) statt.